AH-Senioren

Gremiumssprecher

 

Reinhard Bauer

 

Tel.: 0171-4096505

Mail: reinhardbauer@gmx.net

Trainingszeiten

März - Oktober: Immer mittwochs, 19;30 Uhr auf dem Sportgelände des TSV

November - Februar: Immer mittwochs, 20 Uhr in der Turn- und Festhalle

Termine

11.- 13.02.2022 Skiausfahrt 

 

24.06.2022 Elfmeterturnier

06.10.2021 Bericht - Testspiel

TSV Altenriet – TSV Wolfschlugen 5:4 (3:1)


Ein Jahr ist es her, dass wir unser letztes Freiluft-Freundschaftsspiel absolvierten…wie bei so vielem machte auch hier Corona allen Vorhaben einen Strich durch die Rechnung.


Am vergangenen Mittwoch gingen wir es dann an, uns endlich wieder einmal mit einem anderen Team zu messen. Der TSV Altenriet war Gastgeber einer Partie, die nach so langer Nur-Trainings-Zeit die ersehnte Wettkampf-Atmosphäre bot.


Schauplatz war der kleine Altenrieter Flutlicht-Nebenplatz, der es mit seiner recht seifigen Oberfläche beiden Teams nicht grade leicht machte ... so mancher Akteur landete anfangs unfreiwillig in der Horizontalen und gab dem Gegner eher durch Zufall einen Vorteil.


Nach vorsichtigem Anfangs-Geplänkel dann gleich der erste Schreckmoment .. ein energischer Spurt unserer Sturmspitze Adi endete am Boden, ohne Gegner-Einwirkung zog er sich eine Muskel-Verletzung im Oberschenkel zu und konnte nur mit Hilfe der Mitspieler vom Platz humpeln.


Trotz dieses Rückschlags gingen wir schnell mit 1:0 durch Klaus in Führung, hatten aber dann vor allem in der ersten halben Stunde doch erhebliche Probleme, dem ehrgeizigen Gegner Paroli zu bieten. Viele Aktionen gingen die Altenrieter mit robustem Körper-Einsatz entschlossener und auch reaktionsschneller an und zeigten uns, dass mit dem Tempo unserer mittwöchigen Trainingsspielchen hier wenig zu erben war. Ball um Ball kam vor unser Tor, und so war es auch kein Wunder, dass es zur Halbzeit dann nicht mehr 1:0, sondern 1:3 hieß.


Nach dem Pausensprudel rappelten wir uns aber nochmals auf und wollten uns dann doch nicht vollends den Schneid abkaufen lassen. Vor allem unsere Standards mit Eckbällen und von Uli sauber in den Strafraum geschlagenen Freistößen brachten die Altenrieter Hintermannschaft in Verlegenheit, und Bosti und Markus konnten dies jeweils erfolgreich für uns nutzen und zum zwischenzeitlichen 3:3 ausgleichen.

 

Obwohl die Gastgeber im Tempo gegenüber der ersten Hälfte deutlich nachließen, blieben sie jedoch weiterhin nach vorne gefährlich, und unsere Hintermannschaft machte nicht immer den sichersten Eindruck.


Unser Schlussmann Timo konnte einige Chancen aus kurzer Distanz noch parieren, aber dann doch den 3:4-Rückstand nicht verhindern. Kurz darauf stellten die Altenrieter (nach einer etwas zweifelhaften Hand-Entscheidung) den 2-Tore-Abstand durch einen sehenswert über die Mauer gezirkelten Freistoß an die Latten-Unterkante wieder her.


Trotzdem steckten wir nicht auf, doch mehr als das 4:5 durch Mentor wollte uns im zwischenzeitlich einsetzenden leichten Nieselregen nicht mehr gelingen.


Unser Resümee:


Es tat gut, wieder einmal zu spielen nach 1 Jahr Corona-Pause, wir haben aber auch gesehen, dass wir uns auf den Wettkampf erst einmal wieder einstellen müssen ( der ein-oder-andere Stollenabdruck an den Beinen zeigt uns das auch.. )


Es spielten: Billy, René, Gunne, Stefan, Uli, Dennis, Klaus, Markus, Mauricio, Bosti, Timo, Mentor, Adi

 

Gunne