AH-Senioren

Gremiumssprecher

 

Reinhard Bauer

 

Tel.: 0171-4096505

Mail: reinhardbauer@gmx.net

Trainingszeiten

März - Oktober: Immer mittwochs, 19;30 Uhr auf dem Sportgelände des TSV

November - Februar: Immer mittwochs, 20 Uhr in der Turn- und Festhalle

SAVE THE DATE: Die AH-Weihnachtsfeier findet dieses Jahr am Samstag, 30.11.2019 statt. Start: 18 Uhr vorm WoFit - das Ziel ist dieses Jahr *geheim*

16.10.2019: Gerechtes Unentschieden der AH gegen „Angstgegner“ FV Plochingen

Am Mittwoch, 16.10.19, traten wir zu unserem zweiten Freundschaftsspiel in diesem Jahr an. Aufgrund der guten Besetzung mussten selbst technisch beschlagene Kameraden zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Und es sollte zunächst gut aussehen:

Nachdem unsere Abwehr um den umsichtigen Gunther H. zunächst zwei brenzlige Situationen überstehen musste, schlug man nach 9 Minuten schließlich eiskalt zu: Alex P. wurde steil über die Außen geschickt, dessen Rückpass landete bei Markus W., der erst einen Gegner aussteigen ließ, um dann gekonnt ins lange Eck zum 1:0 zu vollenden. Auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit blieb man stets gefährlich, wobei man das Glück hatte, dass Aushilfstorwart „Billy“ G. einen guten Tag erwischte und die ein oder andere brenzlige Situation entschärfte. Nachdem unser Adi W. eine schöne Freistoßflanke von Uli B. noch über das Tor köpfte, schlug wiederum Markus W. kurze Zeit später zu und zirkelte den Ball aus 12 Metern ins rechte obere Eck (26.). Die „Hexabanner“ war nun zusehends um Kontrolle bemüht und brachte das 2:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit kam nun, auch aufgrund der vielen Wechsel, etwas Unruhe ins Spiel der Mannschaft und die Partie verflachte zusehends. Nur über Konter blieb man gefährlich, ließ diese Möglichkeiten aber teilweise kläglich liegen. Nachdem man einige Eckbälle des Gegners überstehen musste, führte schließlich eine harte Elfmeterentscheidung des ansonsten umsichtigen Aushilfsschiedsrichters „Belmondo“ B. zum Anschlusstreffer (55.). Im Anschluss vergaben beide Seiten sehr gute Kopfballgelegenheiten, bis es schließlich kam, wie es kommen musste: Eine zu kurze Kopfabwehr eines langen Balles des FVP landete wiederum beim Gegner, der gekonnt verlagerte und schließlich eine Flanke für den schönen Ausgleich zum 2:2 per Kopfball nutzte (70.). Nun wollten beide Seiten den Sieg, und hätte unser Markus W. noch den finalen, von Uli B. perfekt getretenen Eckball in der Nachspielzeit für den Siegtreffer aus 3 Metern genutzt, so wäre er der Held des Spiels geworden.

So blieb es beim schließlich gerechten 2:2 in einer Partie mit einigen Nickligkeiten.

Auf einen Sieg gegen den FV Plochingen müssen die treuen Fans trotz 2:0-Führung weiterhin warten.

 

Dennoch kann man für 2019 mit einem  Turniersieg in Denkendorf, zwei Testspielunentschieden, dem großen 11m-Turnier bei bestem Wetter, einer ordentlichen Trainingsbeteiligung und zwei schönen Ausflügen (Hamburg und Rheintal) auf ein gelungenes Jahr zurück blicken.

 

Ab November ziehen wir wieder zum Training in die Turn- und Festhalle um (jeweils mittwochs ab 20 Uhr) – Neuzugänge sind stets willkommen!

 

AP

Bericht Testspiel

Samstag, 04.05.2019 in Schwarzenberg

TSV Schwarzenberg - TSV Wolfschlugen: 1:1 (1:0)

 

Am 4. Mai weilte die Fußball-AH des TSV in Schwarzenberg, einem Ortsteil von Schömberg im Schwarzwald. Unser Norbert Graf war bis vor einigen Jahren dort Pfarrer und hatte den Kontakt hergestellt. Nachdem die Schwarzenberger bereits 2017 zum Kick in Wolfschlugen eingeladen waren, wurde nun das Rückspiel ausgetragen.

Die Wettervorhersage ließ das Schlimmste für diesen Samstag befürchten. Tatsächlich lag an einigen Stellen Schnee und es regnete des ganzen Tag, aber rechtzeitig zum Spiel hatte sich das Wetter beruhigt. Die 2 Grad Lufttemperatur waren Grund genug, sich ausreichend zu bewegen, so dass sich ein munteres Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten entwickelte. Fast hätte Adi uns Mitte der ersten Halbzeit in Führung geschossen, aber der Ball landete an der Latte. Das war die beste, wenn auch nicht einzige Wolfschlüger Chance in der ersten Halbzeit, aber auch der Gegner kam zu Möglichkeiten. Gunne aber agierte souverän im Abwehrzentrum, dirigierte seine Recken und stopfte notfalls selbst die Löcher. Wenn dann doch mal ein Schwarzenberger durchgebrochen war, war immer noch der glänzend aufgelegte Torwart Markus zur Stelle und fischte den einen oder anderen Ball aus dem Eck oder kratzte ihn noch von der Linie. Nur einmal wurde das Bollwerk überwunden – der Ball prallte an den Pfosten und von dort an den Kopf eines Schwarzenbergers, der so den Ball mehr unabsichtlich als gewollt über die Linie bugsierte.

Aber so nach und nach gewann der TSV die Kontrolle über das Geschehen und drückte auf den Ausgleich. Dieser gelang tatsächlich noch: Sekunden vor dem Schlusspfiff erzielte Bosti das 1:1, indem er eine schöne Kombination über mehrere Stationen mit einem satten Schuss ins Eck abschließen konnte.

Nach dem Spiel fand man im Sportheim in trauter Runde bei Speis und Trank zusammen – an dieser Stelle sei unseren Gastgebern für ihre tolle Gastfreundschaft nochmals recht herzlich gedankt. Klar, dass dies nicht das letzte Aufeinandertreffen gewesen ist!

Es spielten: Markus Koser, Sven Schäffer, Gunther Hihn, Sven Günther, Oliver Wolfrum, Alexander Philipp, Christian Küpfer, Reinhard Bauer, Timo Schäffer, Norbert Graf, Bostjan Bedenik, Stefan Mack, Adrian Konopka

PS: Zwei depperte Wolfschlüger Spieler hatten sich vorgenommen, mit dem Rad anzureisen. Der eine hatte angesichts der Wetteraussichten von vornherein gekniffen, der andere war froh, die Strecke mit den gefühlten 1.800 Höhenmeter nicht vor dem Spiel absolviert zu haben – Reanimation im Sauerstoffzelt wäre das Mindeste gewesen, um das Ganze einigermaßen zu überstehen!